Zu den Mitgliedern des Haftungsverbundes zählen die deutschen Sparkassen, Landesbankenkonzerne, Landesbausparkassen, die DekaBank sowie weitere Institute. Dieser starke Verbund sichert den Bestand aller Mitgliedsinstitute und schützt zugleich die Einlagen der Sparkassenkunden. Im Verbundgeschäft arbeitet das Kreditinstitut unter anderem mit der Ostdeutschen Landesbausparkasse, der DekaBank, der Sparkassen Versicherung Sachsen und der Deutschen Leasing zusammen. Der erste Termin hat stattgefunden. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Die Sparkasse Zwickau ist dem Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Dieser besteht aus insgesamt 13 Sicherungseinrichtungen, die in einer Haftungsgemeinschaft über drei Ebenen miteinander verbunden sind: Die übrigen Feststellungsanträge zu Ziffer 4 bis Ziffer 6 bleiben unverändert gestellt. Es wird festgestellt, dass die Beklagte verpflichtet ist, die Zinsanpassung für die im Antrag zu 1). genannten Verträge vorzunehmen auf der Grundlage des gleitenden Durchschnittswertes gesetzlicher Vertreter: vertreten durch den Vorstand Andreas Eichhorst Eine Anmeldung zu dieser Musterfeststellungsklage ist nicht mehr möglich.




Der erste Termin hat bereits stattgefunden. Daher ist die Anmeldefrist gemäß § 608 Absatz 1 der Zivilprozessordnung (ZPO) abgelaufen. Die Rücknahme einer Anmeldung ist gemäß § 608 Absatz 3 ZPO ebenfalls nicht mehr möglich. Unabhängig von den Öffnungs­zeiten haben Sie immer Zugriff auf Ihre Finanzen – per Smart­phone, Tablet oder Computer. Alsbald nach Eintragung Ihrer Anmeldung in das Klageregister erhalten Sie unaufgefordert per Post eine Bestätigung über die Eintragung. Bitte sehen Sie bis dahin von Nachfragen ab. In der Bestätigung sind Ihre persönlichen Daten sowie die Klage, zu der Sie Ihre Ansprüche angemeldet haben, angegeben. 2.2 hilfsweise zu 2.1) auf der Grundlage eines von der Deutschen Bundesbank für inländische Banken erhobenen Referenzzinssatzes, welcher dem konkreten Geschäft möglichst nahe kommt, wobei die Auswahl des Referenzzinssatzes in das Ermessen des Gerichts gestellt wird, 2.1. der letzten 10 Jahre, auf Grundlage des Referenzzinssatzes für Umlaufrenditen inländischer Inhaberschuldverschreibungen/Hypothekenpfandbriefe mit einer mittleren Restlaufzeit von 10 Jahren (Kürzel: WX4260 gemäß Statistik der Deutschen Bundesbank); 2.2. hilfsweise zu 2.1.) auf der Grundlage eines von der Deutschen Bundesbank für inländische Banken erhobenen Referenzzinssatzes, welcher dem konkreten Geschäft möglichst nahekommt, wobei die Auswahl des Referenzzinssatzes in das Ermessen des erkennenden Gerichts gestellt wird; 2.3.